Schwere Krankheiten-Versicherung: Darauf sollten Vermittler achten! – Praxis


Die Crux bei Schwere-Krankheiten-Versicherungen sind die Definitionen der versicherten Krankheiten. Ohne medizinische Vorkenntnisse ist schwer einzuschätzen, welche Formulierungen verbraucherfreundlich sind. Doch das ist längst nicht alles, worauf Vermittler achten sollten.

Versicherungsvermittler sollten die Bedingungswerke genau kennen. Das gilt auch für Schwere-Krankheiten-Policen.mohamed_hassan / pixabay

Die vorliegende Liste versteht sich nicht als abschließend. Sie dient dazu, Vermittler auf bestehende Unterschiede in den Bedingungswerken aufmerksam zu machen. Welche Leistungsmerkmale letztlich wichtig sind, hängt immer vom Einzelfall ab. Umso wichtiger ist es für Vermittler, den Kundenwunsch genau zu dokumentieren und ihren Rat entsprechend zu begründen.

Vorheriger ArtikelVorheriger ArtikelAllianz senkt Rentenfaktor bei Privatrenten-VerträgenNächster ArtikelVersicherungsboteStartseite



Source link

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung.

Ok, zeig es mir nicht nochmal!