Singen: Senior wird in Singen nach falscher Gewinn-Nachricht betrogen


Ein 72-jhriger Mann erhielt vor wenigen Wochen laut Polizei eine Gewinn-Benachrichtigung von einer angeblichen Lotto-Gesellschaft ber 49.500 Euro. Die Annahme des Gewinns besttigte er mit einem beigefgten Schreiben. Kurze Zeit spter erfolgte ein Anruf von einem angeblichen Herrn Klein, der dem Senior mitteilte, dass er den Gewinn, der zwischenzeitlich durch einen versehentlichen Zahlendreher auf 94.500 Euro korrigiert worden war, persnlich mit einem Koffer vorbeibringen wrde. Weiter gab Herr Klein an, dass fr den Transport der groen Summe eine Versicherung in Hhe von 4300 Euro bezahlt werden msste, er knne diese jedoch fr 3200 Euro anbieten. Die Geldbergabe wurde auf Freitag letzter Woche vereinbart. Nach einem weiteren Telefonanruf von Herrn Klein, der nach Bezahlung der Versicherung eine bergabe des Geldes innerhalb von drei Stunden zusicherte, bezahlte der 72-Jhrige 3150 Euro, in einem Geschft, trotz Warnung des Geschftsfhrers, mittels eines Online-Geldtransfers. Ein Herr Klein mit dem Lottogewinn erschien jedoch nicht und der Senior brachte den Sachverhalt bei der Polizei zur Anzeige.



Source link